+++ ZAHLEN, ZAHLEN, ZAHLEN +++

Liebe StrongmanRunner,

heute liefern wir euch Zahlen, Zahlen und nochmal Zahlen zum Fisherman’s Friend StrongmanRun Nürburgring 2016. Klingt öde, isses aber gar nicht.

Übrigens: FÜR UNS SEID IHR ALLE GEWINNER!

Starke Zahlen

Mit 13.000 Anmeldungen war der Fisherman’s Friend StrongmanRun in der Grünen Hölle erneut ausgebucht. An den Start trauten sich schließlich 10.528, davon 7.987 Männer und 2.541 Frauen.

Insgesamt 9.270 stolze StrongmanRunner, davon 1.358 Frauen und 6.166 Männer, kamen ins Ziel und holten sich ihre verdiente Medaille und das Finisher-Shirt.

699 Frauen und 1.057 Männer (1.756 Rookies gesamt) nahmen es mit den 17 Hindernissen und den ca. 250 Höhenmetern auf. Die Läufer der Gesamtdistanz legten stolze zwei Runden mit insgesamt 24,4 Kilometern über 34 Hindernisse zurück.

Starke Zeiten

Mit einer Zeit von 01:43:08 war Robin Dechant Sieger über die Gesamtdistanz. Die Silber-Medaille ging in diesem Jahr an Hagen Brosius mit 01:43:08, welcher Hand in Hand mit Robin Dechant über die Ziellinie lief. Thomas Wittwer belegte den dritten Platz mit einer Zeit von 01:44:50.

Auch die Laufzeiten der Frauen sind wie immer phänomenal. Die schnellste Frau war mit 01:56:57 Susanne Kraus. Als Zweite – gemessen am Zieleinlauf – lief Carole Koster mit einer Zeit von 02:16:10 über die Ziellinie. Als Dritte kam Pia Winkelblech mit einer Zeit von 02:15:24 durchs Ziel.

Das schnellste Team war Brooks Getting Tough Team 1. Die Läufer Hagen Brosius, Felix Balker und Fabian Breitsamer bezwangen die Strecke in einer Gesamtzeit von 05:30:57.

Innerhalb der Rookie-Runde machte übrigens Lucas Kempe mit einer fulminanten Bestzeit von 0:50:58 das Rennen! Riccardo Hawle lief mit 0:59:57 als Zweiter ins Ziel. Über den dritten Platz unter den Rookie-Männern freute sich Patrick Plein mit einer Zeit von 01:02:32.

Auch die Damen ließen sich nicht allzu lange bitten: Sara Kamzela schnappte sich Platz eins nach 01:05:30, dicht gefolgt von Katja Stopp mit 01:06:59. Lea Michel passierte die Zielgerade nach stolzen 01:16:42.

Das beste Rookie-Team war übrigens ebenfalls das Brooks Getting Tough Team 1, diesmal mit den Läufern Lucas Kempe, Riccardo Hawle, Sara Kamzela. Sie feierten den Sieg mit einer Zeit von 02:56:25.

ACH JA, WIR WERDEN UNS WIEDERSEHEN: am 20. Mai 2017 in der GRÜNEN HÖLLE! IHR WOLLT ES DOCH AUCH!!!

#fishermansfriend # strongmanrun #gobig2017