Hindernisse Köln 2018 – ORIGINAL / STRONG-10 (* FunRun)

 - Bild

1 (*1) HANG-MAN 

Hangelt euch an Seilen nach oben und gönnt euch einen kurzen, bewundernden Blick der Kostüme eurer Mitläufer. Wenn ihr genug gesehen habt, erwartet euch ein Flug nach unten, der mit Strohballen gedämpft wird. Freudenschreie sind erlaubt!

 - Bild

1 (*2) REIFENTRAUM

Rein ins Reifengetummel mit euch! In diesem kleinen Paradies aus Gummi könnt ihr eure Beinfertigkeit unter Beweis stellen. Wer es weniger elegant braucht, kann auch versuchen die Reifen auf allen vieren zu passieren. It’s up to you 😉

 - Bild

3 (*3) GUMMIPARADIES

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, hier sieht man die Strecke vor lauter Reifen nicht! Wer eine kleine Pause braucht kann sich hier kurz ankuscheln, für alle anderen heißt es –nix wie durch, durchs Gummiparadies!

 - Bild

4 (*4) KRIECHENLAND by PowerBar

Was kriecht und krabbelt denn da? Na ihr! Bei diesem Hindernis werden all eure Muskelgruppen benötigt. Es geht auf und ab! Erst rauf auf die Heuballen und dann runter auf die Knie, durch das Dickicht aus Staub und Drahtgestellen. Purzelbäume sind hier ebenfalls eine legitime und angemessene Art der Fortbewegung!

 - Bild

5 (*5) HÜRDENLAUF DELUXE by AOK

Klettert, kraxelt, kriecht, springt, rollt oder schwebt über den Klassiker der Hürden. Unsere Holzkonstruktionen sind stabil, also keine falsche Scheu vor vollem Körpereinsatz.

 - Bild

6 (*6) TIEFGANG

Bei dieser Hürde wird es kuschelig. Wir haben tiefgespannte Netze, die nur darauf warten, von euch unterwandert zu werden. Macht euch so richtig schmutzig und passt auf eure Knie auf! Sonst sind Schürfwunden garantiert.

 - Bild

7 (*7) WER FOTT IS, IS FOTT by PowerBar

„You came in like a wrecking ball”!
Liebste StrongmanRunner, hier ist Gleichgewichthalten angesagt. Ihr könnt eure Balance testen und auf den, nicht ganz stabilen Rohren entlang spazieren (oder besser rennen). Wer fällt oder getroffen wird landet im Schlamm – aber dreckig werden gehört bei uns ja auch dazu!

 - Bild

8 SEE-ONAISE

Auch bei dieser Etappe lädt der Fühlinger See zum Erfrischen ein. Lauft eine Runde durch Schlack und Algen, aber passt auf eure Schuhe auf – nicht, dass sie euch flöten gehen!

Außerdem habt ihr hier die perfekte Möglichkeit Kölsche Lieder anzustimmen und eine Polonaise zu starten. Legt eure müden Ärmchen auf die Schulter eures Vordermanns oder eurer Vorderfrau und genießt den Augenblick.

 - Bild

9 (*8) PIRANHA POOL

Zeit zum Rückenschwimmen. Macht euch nass und genießt die Erfrischung in unserem Wasserbecken. Aber Vorsicht, lasst euch von den extra eingeflogenen Babypiranias nicht anknabbern… Immer schön festhalten 

 - Bild

10/15 KÖLNER BERG

Köln hat keine Steigungen? Na, dann wartet mal dieses süße Hindernis ab! Hier können eure Oberschenkel zeigen, was in ihnen steckt.

Es geht rauf und runter – und das gleich doppelt. Ihr startet auf euren Füßen und lauft den Berg hoch und wieder runter. Damit das nicht zu langweilig wird, haben wir tiefgespannte Netze aufgestellt, die ihr so flach wie möglich unterkriechen müsst. Viel Spaß!

 - Bild

11 REIFENMÜHLE

Es geht rauf und runter – eine Achterbahnfahrt der Muskulaturstrapazen! Hier klettert ihr über Heuballen, schwingt euch über Reifen um dann in der Grube zu landen. Schafft ihr es raus, habt ihr’s geschafft.

 - Bild

12 STAHLWERK

Na, wenn das mal nicht nach einem Klettergerüst für große Kinder aussieht. Schafft ihr es ohne Hilfsmittelchen (na gut fast ohne – eure Mitstreiter sind ja auch noch da) rauf, habt ihr mit drei kleinen Sprüngen wieder festen Boden unter den Füßen.

 - Bild

13 WOODY-MARY

Dieses Holzkonstrukt hält, was es verspricht: Klettert die Leitern empor auf das Plateau, hievt euch noch eine Etage höher und genießt die Aussicht, bis es auf der anderen Seite wieder steil bergab geht. Im nächsten Schritt könnt ihr eurer Können testen und ohne lästige Hilfsmittel die Halfpipe erklimmen.

Ob in Teamwork oder als Einzelkämpfer – Hauptsache, ihr kommt ohne Knochenbrüche hoch und wieder runter.

 - Bild

14 JESUS WALK

Uiuiui – das sieht nach ´ner wackeligen Angelegenheit aus, aber der Heiland hatte es damals schwerer. Der hatte nämlich keine Flöße! Und wenn ihr fallt, dann fallt ihr weich und nass. Vielleicht helfen euch eure Mitstreiter ja auch mit einer schwitzigen Hand wieder hoch!

 - Bild

16 (*9) DOPPELWASSERFALL by Früh Sport

Mit Hilfe unserer Spezialnetze könnt ihr die Container bezwingen. Und damit es nicht zu heiß her geht haben wir – extra für euch – Wasserfälle installiert. Hier gilt es durchzuklettern und am Ende könnt ihr powärts zurück auf den Boden rutschen.

 - Bild

17 (*10) MÄRCHENSEE by AOK

Es geht hinein ins kühle Nass des Fühlinger Sees. Jipiii! Genießt die Erfrischung und bewahrt einen kühlen Kopf für die nächsten Hindernisse. Brrrrr – das wird kalt!!

 - Bild

18 (*11) MÄRCHENSEE DELUXE

Es ist der gleiche See, doch mit unserer Sprungkonstruktion könnt ihr so richtig schön weit fliegen!

 - Bild

19 (*12) POOLPARTY by Flexx Fitness

Auf ins kühle Nass! Genießt die Erfrischung und bewahrt einen kühlen Kopf für die nächsten Hindernisse. Wer auf modische AccessoireS steht, kann hier auch seine schicke Taucherbrille zum Einsatz bringen.

 - Bild

20 (*13) DR. BRONNER’S MAGIC FOAM EXPERIENCE

Schaumparty! Wascht euch rein von allem Ballast und genießt das Bad im Schaum! Wer keinen Bock auf sauber hat, kann auch im Handstand das Becken durchqueren.

 - Bild

21 (*14) DREHWURM by Runners Point

Wirkt besser als Kölsch! Unser kleiner Kreisverkehr sorgte bei seiner Premiere in Wacken schon für gute Stimmung. Deswegen wollten wir ihn euch in Köln nicht vorenthalten!

 - Bild

22 (*15) THE FLEXX S(L)IDE OF LIFE by Flexx Fitness

Auch dieses Hindernis lockt mit einem Mix aus unseren Klassikern. Erst geht es hoch hinaus auf unsere Überseecontainer, dann wartet ein abenteuerliches Kletternetz auf euch und anschließend werdet ihr mit einem steilen Abstieg sowie einer kleinen Schwimmrunde belohnt. Der Sommer kann kommen!