10.000 Fisherman’s Friend StrongmanRunner zeigen Stärke

Hoch motiviert, bunt gekleidet und voller Adrenalin: Knapp 10.000 Läufer durchquerten beim Fisherman’s Friend StrongmanRun am 26. Mai 2018 die berühmt-berüchtigte „grüne Hölle“ und erlebten ihren ganz persönlichen Hero Moment. Von der fulminanten Startshow über den einzigartigen Teamgeist bis hin zum unvergesslichen Zieleinlauf: Auch im elften Jahr sorgte die Kultmarke mit dem einzigartigen Fisherman’s Friend StrongmanRun Spirit für Gänsehautmomente. Die Heroes des Tages: Armin Botha (26) und Susanne Kraus (38). Sie bewiesen Stärke und legten die Gesamtdistanz (24 Kilometer) mit herausfordernden Hindernissen in Bestzeit zurück.

Die Mutter aller Hindernisläufe zeigte auch im elften Jahr, dass Teamgeist und eine große Portion Spaß den Fisherman’s Friend StrongmanRun Spirit auszeichnen! Der Lauf am Nürburgring sorgte für zwei ganz besondere Hero Momente: Susanne Kraus beeindruckte mit einer unglaublichen Zeit von 2:14:17 und sicherte sich bei den Frauen den Sieg der Gesamtdistanz. Im Namen der Kultmarke kletterte sie über Hochseecontainer, sprang ins eiskalte Wasser und krabbelte durch aufregende Reifen-Hindernisse „Es war unglaublich – sie hat gemeinsam mit den anderen StrongmanRunnern ungeahnte Stärken entdeckt“, sagt Michael Geiseler, Regional Business Manager Fisherman’s Friend. Bei den Männern verdiente sich Armin Botha die goldene Medaille: Mit einer Laufzeit von 1:54:38 glänzte er über die Gesamtdistanz. „Danke an die großartige Community: Keiner der Läufer war zu keiner Sekunde auf sich allein gestellt und alle hatten einen riesigen Spaß“, freut sich Geiseler.

Nach dem Run ist vor dem Run: Der Lauf am Nürburgring stellte den Auftakt der diesjährigen Fisherman’s Friend StrongmanRun Saison dar! Weiter geht’s mit GO HEAVY am 9. Juni 2018 in Wacken, wenn der heilige Boden des größten Heavy-Metal-Festivals der Welt zum wohl schlammigsten Hindernislauf Schleswig-Holsteins wird. Am Fühlinger See in Köln warten unter dem Motto GO FUN am 8. September 2018 aufregende Wasserfälle sowie erfrischende Schwimmstrecken darauf, von tausenden Heroes bewältigt zu werden.

Du hast Lust, Fisherman’s Friend StrongmanRun Luft zu schnuppern und deine Stärken zu zeigen? Dann melde dich oder dein Team an und feiere mit Laufbegeisterten aus ganz Deutschland deinen persönlichen Hero Moment. Sichere dir noch schnell die letzten heiß begehrten Tickets für Wacken und Köln. Erlebe den einzigartigen Fisherman’s Friend StrongmanRun Spirit und gehe gemeinsam mit tausenden starken Frauen und Männern an den Start. Weitere Infos auf der Fisherman’s Friend StrongmanRun Webseite (www.strongmanrun.de).

Die Sieger der Gesamtdistanz

Neben Gold für Armin Botha ging die Silbermedaille an Thomas Wittwer (38) mit 01:59:18. Ralf Ulmer (28) belegte den dritten Platz mit 2:01:32.

Auch die Laufzeiten der Frauen konnten sich sehen lassen. Die schnellste Frau nach Susanne Kraus war Sarah Kraft (31) mit einer Zeit von 2:28:51. Drittplatzierte wurde Bianca Hartman. Sie lief nach 2:43:45 ins Ziel ein.

Das schnellste Team waren die Fisherman’s Friend StrongmanRunner. Die Läufer Thomas Wittwer (36), Fabian Trapp (37) und Dominik Memmer (37) schafften die Strecke aufsummiert in einer Zeit von 06:27:54. 

Die Sieger der Strong-12

Mit einer Laufzeit von 00:57:08 belegte Robin Siegel (25) den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich Marc Prins (45) mit 00:58:01. Es folgte Pascal Weiner (25) mit einer Zeit von 01:02:52.

Joana Fries (33) verdiente sich mit einer Zeit von 01:12:18 den Platz auf dem obersten Siegertreppchen, dicht gefolgt von Sarah Keller (25) mit einer Zeit von 01:17:02. Susanne Widera erreichte in 01:25:03 das Ziel.

Stephan König (49), Thomas Feld (57) und Marcus Karl (49) vom Team LG Langsur 1 freuten sich über eine Top-Zeit von 03:25:01 und damit über die beste Teamwertung.