Posts Categorized: Ferropolis

DAS GROSSE FISHERMAN’S FRIEND STRONGMANRUN FINALE 2016 – GO DARK IN FERRPOLIS

FULMINANTES SAISONFINALE BEI MONDSCHEIN – 2.317 STRONGMANRUNNER MACHTEN DIE NACHT ZUM TAG

2.500 StrongmanRunner feierten heute vor atemberaubender Baggerkulisse das spektakuläre Finale der deutschen Fisherman´s Friend StrongmanRun Saison 2016. Das sagenumwobene Festivalgelände Ferropolis wurde zum dritten Mal in die einzigartige Welt von Fisherman´s Friend getaucht. Getreu dem Slogan GO DARK fiel der Startschuss erst nach Anbruch der Nacht. So stellten sich um 22 Uhr 566 Frauen und 1751 Männer den Herausforderungen der 20 Hindernisse und der zehn Kilometer langen Laufstrecke. Die 1126 Läufer der Gesamtdistanz mit 182 Frauen und 944 Männer, legten sogar stolze zwei Runden über 40 Hindernisse und 20 Kilometer zurück.

DAS GROSSE FISHERMAN´S FRIEND STRONGMANRUN FINALE 2016 – GO DARK IN FERROPOLIS

Der spektakuläre Hindernislauf kommt in Festivalstimmung

Sagenumwogendes Festival-Gelände, eine atemberaubende Baggerkulisse, treibende Beats – so kennt man Ferropolis, wenn bekannte Events wie das Melt! und splash! Musikfans in die Stadt aus Eisen locken. Doch am 20. August 2016 geht es einen Schritt weiter und die Halbinsel taucht ab 22 Uhr unter dem Motto GO DARK in Ferropolis in die unverwechselbare Welt von Fisherman´s Friend ein.

WENN TEAMGEIST UND SPASS AUF WILDE SCHLAMMSCHLACHTEN TREFFEN

DIE GESCHICHTE DES FISHERMAN’S FRIEND STRONGMANRUN

WIE ALLES BEGANN
Die Geschichte von Fisherman´s Friend – den starken „Freunden“ der Hochseefischer und somit auch die der Fisherman’s Friend StrongmanRuns beginnt schon sehr früh im beschaulichen Fleetwood im Nordwesten Englands. Dort arbeitete Mitte des 19. Jahrhunderts der Apotheker James Lofthouse eifrig an einem Mittel für die Hochseefischer. Es sollte ihnen den täglichen Kampf gegen die raue See erleichtern und lästige Hals- und Bronchialleiden lindern. Nach langwierigen Experimenten fand er die Lösung: eine Mischung aus Lakritz, Eukalyptus und Menthol. Zunächst war Fisherman’s Friend allerdings eine flüssige Tinktur, die der Erfinder Lofthouse in kleine Flaschen abfüllte. Doch das sollte sich schnell als Problem herausstellen. Der Grund: Bei stürmischem Seegang gingen die Flaschen oft zu Bruch. So kam ihm die kluge Idee, seine Tinktur zu verdicken und daraus ovale Pastillen auszustanzen. Schnell bürgerte sich die Bestellung „Ein Dutzend Freunde, bitte“ ein. So blieb es dabei und der Markenname „Fisherman’s Friend“ fand seinen Ursprung.

FISHERMAN’S FRIEND STARTET DIE STRONGMANRUN SAISON 2016

Wenn 3.000 wilde Läufer durch den Matsch auf dem legendären Festival Gelände in Wacken kriechen, wenn 13.000 verkleidete Läufer zu starken Beats am Nürburgring feiern, wenn für 2.500 Läufer in Ferropolis die Nacht einkehrt und die bunten Flutlichter angehen – DANN ist es der Fisherman´s Friend StrongmanRun – die einzig wahre „Mutter aller Hindernisläufe“!